München Marathon 2011

09.10.2011

26. München Marathon

Dies war dann bereits mein 5.Marathon, da das Jahr eigentlich recht gut verlaufen ist machte ich mir hier eigentlich Hoffnung neue Bestzeit zu Laufen. Aber wie das so ist, bekommt man nicht immer das was erhofft und was man "leisten" kann sind dann immer zwei paar Schuhe, aber zumindest hab ich es versucht. Nachdem ich laut mein Splitzeiten sehr konstant Gelaufen bin (5Km in 22:10 min;10Km in 44:01min; und 21,1Km 1:33:10h) zahlte ich den hohen Anfangstempo auf der zweiten Hälfte tribut denn die Splitzeiten wurde immer Langsamer.So brach ich total ein und brauchte für die zweiten 21,1 Km 1:49:10h. Aber solche "Erfahrungen" muss man ja auch mal machen. Dennoch finishte ich die 42,195Km in einer immer noch guten Zeit von 3:22:20h ins Ziel ein, was den 76.von470 Rang in der MHK und den 646.von3901 in der Gesamtwertung bedeutete.


LU-Lauf in Geiselhöring 2011

28.08.2011

34. Lu-Lauf in Geiselhöring

Nun gings mal wieder nach "Geiselhöring" zum Lu-Lauf. Recht optimistisch ging ich zum Start hatte ich mich doch die letzten Wochen recht intensiv hierfür vorbereitet. Nachdem ich einfach mal Losgelaufen bin und versucht hatte das Tempo so lange wie möglich zu halten, bemerkte ich recht schnell das ich hier heute "etwas Reißen". Bei Kilometer 19 und so kam es das ich die letzten 2km bis zum Ziel meine letzten "Kraftreserven" gebündelt hatten und beschleunigte. Und so war es nicht überraschend das ich meine Bestzeit auf 21,1 km mit 1:26:02h wieder verbessern konnte. Dies bedeutete den 2. Platz in der MHK und 13. Platz in der Gesamtwertung.


13. Sachsenman

03.07.2011

13.SachsenMan ; Adventure Distanz: 2Km/103Km/20Km

Der SachsenMan galt zu seiner Zeit als einer der härtesten Mitteldistanzen in Deutschland. Hier lautete schon das Motto: "Auf die Härte, fertig, los". Der Schwimmstart war am "Strandbad Seifersdorf" und verlief in einer 2Km Runde durch die "Talsperre Malter", das Wasser hatte an diesen Tag mit 20 Grad die noch angenehmsten Temperaturen, hierfür benötigte ich 35min. Dann gings es mit den Rad durchs "Osterzgebirge" und das bei Temperaturen von 11 Grad und gefühlt ständigen Gegenwind. Die Radstrecke war 103Km lang hatte mit 1550 Höhenmeter auch eine sauharte Strecke. Hierfür benötigte ich eine Zeit von 4:15 h. Bleibt noch zu erwähnen das die Radstrecke ein punkt zu punkt Parcour war, heißt Start und Ziel lagen auseinander. Nach den Wechseln aufs Laufen in Olbernhau, gings auf eine Anspruchsvolle Strecke mit zwei Runden. Allerdings war diese auch "Knallhart" denn es ging in jeder Laufrunde mit 192 Höhenmeter auf und um den Bruchberg (669m). Ich benötigte für die 20Km, mit ihren 384 Höhenmetern eine Zeit von 1:40h. Die Gesamtstrecke finishte ich in 6:42:42 h, was den 5. Platz in der M25 bedeutete.


5. IronMan 70.3 Austria in St.Pölten 2011

22.05.2011

5.IronMan 70.3 Austria in St.Pölten; 1,9/90/21,1Km

Nun war es soweit meine erste Mitteldistanz! Um gleich verwechslungen vorweg zunehmen der IronMan 70.3 ist der kleinere "Bruder" vom größeren den IRONMAN, die strecke ist nämlich halb so lang, worauf sich das "70.3" auf die Meilen bezieht(sind Umgerechnet 113Km mit allen distanzen zusammen). Geschwommen wird 1,9Km, Geradelt 90Km und Gelaufen 21,1Km. Der Schwimmstart war am "Viehofner See" und verlief mit kurzen Landgang (ca. 200m Laufen) zum "Ratzersdorfer See" bis zur Wechselzone. Nach 37:24min kam ich aus den Wasser und brauchte zum Wechseln aufs Rad 8:39min (nein hab keine Brotzeit gemacht :D ). Die Radstrecke verlief die ersten 21 km zur und auf der Autobahn, die extra für uns gesperrt wurde, hier konnte man Richtig Tempo machen. Das war auch nötig denn bei Km 24 war bereits der erste Berg der bis Km27 verlief und 130 Höhenmeter hatte. Die Strecke verlief dann bis km 60 an der Donau entlang, immer wieder mit kleineren auf und abs. Doch dann kam der "Gansbacher Berg" der auf 8 Km 348 Höhenmeter hatte und am Anfang unscheinbar war dann aber immer Steiler wurde bis zu 14%! Danach kam noch ein "kleinerer" Anstieg bei km 75,5 der zwar nur 83 HM hatte aber da muss man nach den Kraftakt auch erst einmal Rauf. Danach gings Größtenteils nur noch bergab bis zum wechsel auf`s Laufen . Die Radstrecke hatte 90Km mit 1024 Hm in der Addition für die ich 2:53:18h brauchte. Nachdem ich weitere 4:50min in der Wechselzone "vertrödelt" hatte ging es auf die Laufstrecke. Nachdem ich die erste Runde keine Probleme hatte, fingen diese auf der zweiten ab Km 15 an ein ständiges Anlaufen und wieder gehen sehr schwer sich da selbst immer wieder anzutreiben, für die 21,1km benötigte ich dann 1:50:37h. Doch dann war es geschaft: meine erste "Halbdistanz" gefinisht!!! :))) Ich benötigte für meinen "ersten" 5:34:51h was den 772. Gesamt und den 107. Rang in der AK 25-29 bedeutete.


7. Halbmarathon München im Olympiapark

08.05.2011

7.Halbmarathon München im Olympiapark

So nun gings nach München auf 4 runden zu je 5 km + eine 1,1 km Schleife durch den Olympiapark was addiert einen Halbmarathon ergab. Ich wollte am heutigen tag versuchen unter der 1:30h zu bleiben was mir auch gelang. ich war sogar auf den ersten 3 runden auf bestzeitkurs, doch auf der letzten Runde musste ich dem Anfangstempo tribut zollen. Doch die Zeit von 1:27:21h auf 21,1km kann sich auch so sehen lassen: vor den Lauf hätte ich nämlich auch nicht geglaubt so nah an meine Bestzeit zu kommen. :) In der Gesamtwertung der Herren wurde ich 38.von 672. und in der Klasse MHK 7.von 151 Teilnehmern.


Naabtalauf in Teublitz 2011

30.04.2011

23. Naabtal-lauf

Diesmal gings wieder nach Teublitz zum Naabtal-lauf. Auch hier ist die Laufstrecke nicht einfach sie ist zwar Flach, führt aber zum Teil auf feldwegen am Naabufer entlang. Heute war ich wieder richtig gut drauf, denn diesmal konnte ich mal wieder die 40er Marke auf der 10Km Strecke durchbrechen. Also lief ich mit einer Zeit von 39:29min in das ziel was überaschenderweise auch einen "Stockerl" mit den 3. Platz in der MHK und den 13. Gesamtplatz bedeutete.


Kallmünzer Frühlingslauf 2011

16.04.2011

11.Kallmünzer Frühlingslauf 10Km

Wie so oft nahm ich mal wieder beim Kallmünzer Frühlingslauf teil, diesmal auf der 10km distanz. Da die Strecke eigentlich nicht einfach zu laufen ist kann man die gelaufene zeit von 40:11 min durchaus als gelungen bezeichnen. Mit dieser Zeit wurde ich 6. in der MHK und 24. in der Gesamtwertung.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 

 


3. Oberpfälzer Winterllaufchallenge 2011 Verbindungslauf 21Km

27.03.2011

3. Winterlaufchallenge; Dritter Lauf; Verbindungslauf 20,2 Km

Dieser Lauf Verbindet den Steinberger und Murner See auf einer Pendelstrecke miteinander. Die Strecke hatte 20,2Km und ist als Anspruchsvoll einzuordnen. Ins Ziel in Steinberg bin ich in einer Zeit von 1:27:25h eingelaufen mit den 8.Platz in der MHK.


3. Oberpfälzer Winterllaufchallenge 2011 Murner See 16Km

27.02.2011

3. Winterlaufchallenge; Zweiter Lauf; Murner See 16Km

Der zweite Lauf fürt vom Start an der Gokart Bahn in Wackersdorf zum Murner See dann darum herum und wieder zum zurück. Eigentlich hat die Strecke ja 15km aber am Anfang hat sich das Führungsfahrzeug (Fahrrad ;) ) verfahren  und alle natürlich hinterher :D . Es hatte an diesen tag sehr Stark geschneit was das ganze Laufen nicht einfach machte, denn man musste etwas aufpassen das man nicht ausrutscht denn das Jahr hat erst angefangen und man will sich ja nicht am Anfang des Jahres verletzen. Ins Ziel bin ich auf dieser 16Km Strecke mit einer Zeit von 1:11:23h eingelaufen, was den 15.Platz in der MHK bedeutete.


3. Oberpfälzer Winterllaufchallenge 2011 Steinberger See 10Km

21.01.2011

3. Winterlaufchallenge; Erster Lauf; Steinberger See 10Km

Die Winterlaufchallenge ist wie üblich einer meiner ersten Wettkämpfe im Jahr. Leider war ich diesmal nicht so Schnell wie im letzten Jahr, aber am Anfang des Jahres spielt das ja eigentlich keine Rolle. Da die Form erst noch kommt. Für die 10Km Strecke um den Steinberger See habe ich diesmal 43:33 min gebraucht. In der stark besetzten MHK wurde ich 15er .

<--Ergebnisse 2012                                                                  Ergebnisse 2010-->