2. Neideck 1000

15.10.2017

2. Neideck 1000; 22Km, 1000Hm

 

Von der Strecke her ein echtes Highlight ist der "Neideck1000". Der Name steht zu allererst aus der Burgruine "Neideck" an der es vorbei geht und die 1000 stehen für die Höhenmeter. Denn die "Fränkische Schweiz" ist zwar nur ein Mittelgebirge aber das ständige auf und ab kann sich auch auf "Alpine" Summen Addieren. Da ich in zwei wochen meinen eigentlichen "Saisonhöhepunkt" habe stand für mich in von Anfang an fest diesen Lauf mehr zu "genießen". Nachdem der Startschuß gefallen war ging es erst einmal mit 200Hm Bergauf am "Quackenschloß" vorbei zum "Adlerstein"( 531m). Weiter verlief die Strecke über das Dorf "Engelhardberg" zur "Riesenburg" ein Riesiges "Höhlenartiges Gebilde" über Treppen bergab herrlich. Allerdings ging es genauso Steil wieder empor eben an jenen Gebilde wieder vorbei zum "Hohlen Berg" (523m) hinauf und kurz danach mitten  durch die "Oswaldhöhle" (Klasse!), hier galt es den Kopf einzuziehen. Nun ging es zum nächsten Berg den "Guckhüll" (499m) wo sich der Weg über Serpentinen zum Gipfel erhob. Oben angekommen ging es nach "Streitberg" und von da an der Burgruine "Neideck" vorbei und weiter über "Trainmeusel" zum Ziel da ich bis hierhin mit meinen Kräften gut "Haushielt" ließ ich es bis zum Ziel dann doch estwas schneller Laufen. So kam ich mit einer Zeit von 2:27:24h ins Ziel was den 17.Rang in der M30 und den 45.Gesamtrang bedeutete.

 

Fazit: Dieser Lauf ist ein echter "Geheimtipp" allerdings sind die Startplätze auf ca. 100 begrenzt, da dieser lauf familär bleiben soll.

Man sollte aber auch bedenken das die Strecke sehr technisch ist und größtenteils auf "Singletrails" verläuft. Und das prädikat "Härtester Halbmarathon in Bayern, nördlich der Alpen" hat sich dieser Lauf durchaus verdient!

Ich werde versuchen hier nächstes Jahr wieder zu Starten da ich den Lauf wirklich absolut Klasse fand.

Profil Neideck 1000

Bilder Neideck 1000

<--Saarschleifetrail                                             Trail Marathon Heidelberg-->