10. Oberpfälzer Winterlauf Challenge

25.03.2018

10. Winterlaufchallenge, 3.Lauf , Verbindungslauf 21,1Km 210Hm

 

Bei der bereits zum 10.Mal ausgetragen "Oberpfälzer Winterlaufchallenge", ging es auf den dritten Lauf der Winterlaufserie die gleichzeitig austragung der Winterlauf "WM" war. Voraussetzung für die Teilnahme war das man sich vor anmeldeschluß für alle drei Läufe gemeldet hatte und diese auch "gefinisht" hat. Der "Verbindungslauf" verlief vom Gastaus Seeblick am Steinberger See entlang von jenen See, wo man im Hintergrund die Berge des "Oberen Bayerischen Waldes" sah wenn man das Auge bei den Tempo hatte. Sie verlief des weiteren auf den Radweg nach Wackersdorf mit immer wieder kleineren "hügeln" die ein zermürben können. In Wackersdorf angekommen waren bis zum "Kreisel" zwei "längere" anstiege zu überwinden, eigentlich nix Weltbewegendes, jedoch wenn man schon auf "Anschlag" läuft eine echte herausforderung. Vom Kreisel ging es Richtung Kart bahn wieder bergab und dann weiter zum Murner See wo der Wendepunkt war. Jetzt ging es wieder zum Start/Ziel wobei jetzt der lange Anstieg von der Kart Bahn bis zum Wackersdorfer Kreisel bewältigt werden musste, der zwar nicht sehr steil war, sich aber sehr in die länge zog. Auf den letzten 3Km war es dann immer wieder ein Kampf mit den inneren "Schweinehund" das Tempo bis zum Ende durchzuziehen. Der Lohn für die Mühen war eine respektable Zeit von 1:36:59h. Dies bedeutete dann deb 13.Rang in der M35 und den 49.Gesamtplatz.

 

In der Gesamtwertung der Winterlaufserien "WM" wurde ich mit der Gesamtzeit von 3:24:04h aller drei läufen (10/15/21,1Km) 9. in der M30 und 32. in der Gesamtwertung.


25.02.2018
10. Winterlaufchallenge; 2.Lauf 15Km Murner-See; Weltmeisterschaften im Winterlauf

 

Heute war der zweite Lauf der "Winterlaufchallenge" um den Murner See. Start war an der Gokart Bahn in Wackersdorf. Die Temperaturen lagen mit -9 Grad Celsius weit unter den Gefrierpunkt. Gelaufen wurde erst auf der Rennstrecke der "Kartbahn" und verlief dann auf den Radweg zum Murner See entlang.Dort angekommen wurde jener See einmal Umrundet, was nicht ganz einfach war da der Boden zum Teil noch Vereist und hartgefrohren war. Da ich im Winter meist noch nicht in "Form" bin, sind meine Leistungen hier auch noch nicht so gut. Die Strecke hatte insgesamt 14,3 Km und war Relativ flach. Das ich aber bei der Teildistanz von 10 Km schon schneller war als bei den ersten Lauf um den Steinberger See, zeigt das ich so langsam in Form komme. Außerdem zeigte mir mein Garmin an das die VO2Max auf 51 lag was auch eine Steigerung bedeutete. Ich lief die 14,3 Km in 1:02:58h ins Ziel an der Gokart Bahn ein
was den 69.Platz in der Gesamt und den 16. Platz in der M35 Wertung
bedeutete. Da ja die "WM" im Winterlauf war, sind fast nur "Cracks" dabei
gewesen.


21.01.2018
10. Winterlaufchallenge 10Km um den Steinberger See


Nun es ist bereits das 3. Januar Wochenende und wie es ja über die
Jahre fast schon Tradition ist Starte ich mal wieder bei der
Winterlaufchallenge. Dies ist der 1.Lauf von "dreien" die jeweils am 3.WE
des jeweiligen Monats (Januar,Februar und März) sind. Da es wie in der
Woche als auch am Wochenende viel Geschneit hat aber dennoch
Plusgrade waren sah die Strecke demensprechend Matschig aus. Nach
kurzer Positionssuche auf den ersten Km Pendelte sich das Tempo bei ca
4:30min/km ein bis km 7 da fing ich an zu beschleunigen und überholte
dementsprechend viele Kontrahenten. Im Ziel lief ich mit einer Zeit von
44:07 min ein, mit dieser zeit bin ich zufrieden da ich am Anfang des
Jahres meist eh nicht schneller bin/war.

<--Silberhüttentrail                                             Merkers Kristallmarathon-->